Verschicken Sie Ihre Wishlist per E-Mail.

Loading...

Loading ...

AGB

Allgemeine Nutzungsbedingungen

1. Geltungsbereich Ausschluss abweichender Geschäftsbedingungen

  • Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "Nutzungsbedingungen") regeln das Vertragsverhältnis zwischen der WOCALS Internet GmbH, Speditionsstraße 15a, 40221 Düsseldorf (nachfolgend "WOCALS") und den jeweiligen Personen, die das unter der Domain www.wocals.com (nachfolgend "Website") und unter der WOCALS App (nachfolgend "App"; App gemeinsam mit Website nachfolgend "Plattform") vorgehaltene Angebot (gemäß Ziffer 1 dieser Nutzungsbedingungen) nutzen möchten.
  • Es gilt darüber hinaus die Datenschutzerklärung (abrufbar unter: www.wocals.com/de/datenschutz).
  • Maßgebend ist die jeweils bei Abschluss des Nutzungsvertrages gültige Fassung der Nutzungsbedingungen.

2. Vertragsgegenstand

  • Die Plattform bietet natürlichen Personen, juristische Personen und Personengesellschaften, (nachfolgend "Nutzer" genannt), die Möglichkeit, in dem von WOCALS zur Verfügung gestellten Rahmen und nach Maßgabe dieser Nutzungsbedingungen, die Plattform zu nutzen. Die Plattform bietet Nutzern zum einen die Möglichkeit, möblierte Wohnungen, Apartments oder Unterkünfte sonstiger Art (nachfolgend "Apartments") zur zeitweisen Vermietung als Wohnraum gegen Entgelt anzubieten (nachfolgend "Inserat"). Anbietende Nutzer werden nachfolgend "inserierende Nutzer" genannt.
    Die Plattform bietet Nutzern zum anderen die Möglichkeit über die Plattform nach Angeboten für Apartments zu suchen und nach Registrierung gem. Ziffer 4 dieser Vereinbarung darüber hinaus Verfügbarkeitsanfragen über die Plattform an inserierende Nutzer zu stellen um anschließend eine verbindliche Reservierung eines Apartments vom inserierenden Nutzer zu erhalten (nachfolgend "Buchungsanfrage"). Nutzer die eine derartige Buchungsanfrage stellen, werden zukünftig "suchende Nutzer" genannt.
  • WOCALS selbst tritt nicht als inserierender Nutzer auf, sondern stellt Nutzern lediglich die Plattform zur Nutzung zur Verfügung. Nutzer haben daher keinen Anspruch gegenüber WOCALS auf Abschluss eines Mietvertrages.
  • WOCALS ist weder an dem Einstellprozess der Apartments, noch an der Gestaltung der Inserate oder der Durchführung des Mietvertrages unmittelbar WOCALS hat keinerlei Einfluss auf die Inhalte der Inserate oder auf den Zustand, die Rechtmäßigkeit, Geeignetheit oder Qualität der Apartments. Die auf der Plattform durch Nutzer veröffentlichten Inhalte werden durch WOCALS nicht geprüft und stellen keine Angaben, Zusicherungen oder Meinungen von WOCALS dar.
  • WOCALS ist berechtigt, von Nutzern eingestellte Inhalte technisch so zu bearbeiten, aufzubereiten und anzupassen, dass diese auch auf mobilen Empfangsgeräten oder in Softwareapplikationen von Dritten dargestellt werden können, so weit diese hierdurch inhaltlich unverändert bleiben.

3. Nutzungsberechtigung

  • Die Registrierung als Nutzer gemäß Ziffer 4 ist nur unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen, juristischen Personen und Personengesellschaften erlaubt. Nutzer müssen entweder zum Zeitpunkt der Registrierung das 18. Lebensjahr vollendet haben oder ihre gesetzlichen Vertreter müssen der Nutzung zugestimmt haben. Die Registrierung von juristischen Personen und Personengesellschaften darf nur von deren gesetzlichen Vertretern unter Nennung des Namens erfolgen.

4. Registrierung und deren Voraussetzungen, Abschluss des Nutzungsvertrages

  • Die vollständige Nutzung der Plattform und Dienste setzt eine Registrierung voraus. Sie erfolgt durch die Eröffnung eines Nutzerkontos auf der Plattform unter Zustimmung u.a. zu diesen Nutzungsbedingungen. Durch das Absenden des vollständig ausgefüllten Registrierungsformulars mittels des Buttons "Registrieren" erstellt der Nutzer ein Kundenkonto (nachfolgend "Nutzerkonto") und gibt sein Angebot auf Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Plattform und Dienste ab. Nimmt WOCALS dieses Angebot durch Versand einer Bestätigungsmail an und bestätigt nachfolgend der Nutzer seine Registrierung durch Auswahl des in der Bestätigungsmail aufgeführten Hyperlinks (Double-Opt-In), kommt zwischen dem Nutzer und WOCALS ein Vertrag über die Nutzung der Plattform und Dienste zustande (nachfolgend "Nutzungsvertrag").
  • Die Registrierung auf der Plattform ist kostenlos.
  • Ein Anspruch auf Abschluss eines Nutzungsvertrags besteht nicht. WOCALS behält sich vor, die Registrierung ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
  • Bei der Registrierung hat jeder Nutzer seinen Vor- und Nachnamen sowie eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben. Zudem muss jeder Nutzer ein Passwort erstellen. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren. Pro Nutzer ist ein Nutzerkonto anzulegen. Dies gilt auch für juristische Personen und Personengesellschaften.
  • Die bei der Registrierung abgefragten Daten sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Ändern sich die Daten nachträglich, so ist der Nutzer verpflichtet, die Angaben umgehend zu aktualisieren. Auf entsprechende Anfrage von WOCALS hat der Nutzer die Daten zu bestätigen.
  • Ein Nutzerkonto ist nicht übertragbar.

5. Nutzerkonto, Geheimhaltung, Sanktionen und Sperrung des Nutzerkontos

  • Der Nutzer verpflichtet sich:
    1. keine beleidigende, gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder verleumderische Inhalte zu erstellen;
    2. keine pornographischen oder rassistischen Inhalte zu erstellen;
    3. keine Inhalte zu erstellen, die gegen Jugendschutzgesetze oder Strafgesetze verstoßen;
    4. keine unwahren oder unsachliche Inhalte zu erstellen;
    5. keine gesetzlich geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein;
    6. keine Werbung für ein drittes Unternehmen zu kommerziellen Zwecken vorzunehmen oder Links zu solchen Inhalten zu setzen;
    7. keine unrichtigen Angaben im Rahmen des Bewertungssystems abzugeben.
  • WOCALS ist berechtigt, Inhalte, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, die gegen die geltenden Regeln der Höflichkeit, der Etikette, der Sachlichkeit und des respektvollen Umgangs miteinander verstoßen oder in sonstiger Weise anstößig und/oder unsachgemäß sind, unwiederbringlich zu löschen. Der Nutzer hat insoweit keinen Anspruch auf Wiedereinstellung bereits gelöschter Inhalte.
  • Der Nutzer ist verpflichtet, die Login-Daten, Passwörter, etc. geheim zu halten und seine Zugangsdaten nicht an unbefugte Dritte weiterzugeben und sich nach jeder Sitzung abzumelden. Erklärungen und Handlungen, die nach einem Login mit dem Passwort und der Emailadresse des Nutzers abgegeben bzw. begangen werden, können dem Nutzer auch dann zuzurechnen sein, wenn er hiervon keine Kenntnis hat. Eine Zurechnung erfolgt insbesondere dann, wenn der Nutzer Dritten (auch Familienangehörigen) vorsätzlich oder fahrlässig Zugang zum Passwort oder dem Nutzerkonto verschafft. Der Nutzer hat WOCALS unverzüglich zu informieren, sobald er Kenntnis davon erlangt, dass unbefugten Dritten die Zugangsdaten zugänglich und bekannt sind.
  • Im Falle eines begründeten Verdachts, dass Zugangsdaten unbefugten Dritten bekannt wurden, ist WOCALS aus Sicherheitsgründen berechtigt aber nicht verpflichtet, nach freiem Ermessen die Zugangsdaten ohne vorherige Ankündigung selbständig zu ändern bzw. die Nutzung des Nutzerkontos zu sperren. WOCALS informiert den Nutzer hierüber unverzüglich und teilt auf Anforderung innerhalb angemessener Frist neue Zugangsdaten mit. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass die ursprünglichen Zugangsdaten wieder hergestellt werden.
  • WOCALS kann Inserate von inserierenden Nutzern deaktivieren und damit die Möglichkeit bei diesem ein Apartment zu mieten vorübergehend ausschließen, wenn der inserierende Nutzer auf Buchungsanfragen (z.B. wegen eigener Urlaubsabwesenheit) wiederholt nicht zeitnah reagiert. Der inserierende Nutzer hat jedoch die Möglichkeit, seine Inserate (z.B. nach Urlaubsrückkehr) jederzeit wieder zu aktivieren.
  • WOCALS kann einen Nutzer vorläufig sperren, wenn ein Konfliktfall zwischen inserierendem Nutzer und suchenden Nutzer vorliegt. Ein solcher Konfliktfall liegt insbesondere dann vor, wenn die beiden Nutzer über Schäden oder zu entrichtendes Entgelt (z.B. die Vermittlungsgebühr) streiten. Während der Zeit der Sperrung ist es für die Nutzer insbesondere nicht möglich, als inserierender Nutzer oder suchender Nutzer zu agieren.
  • Verstößt der Nutzer gegen die Nutzungsbedingungen oder gesetzliche Vorschriften kann WOCALS
    1. Inhalte des Nutzers abändern oder löschen;
    2. den Nutzungsvertrag fristlos kündigen;
    3. das Nutzerkonto zeitlich beschränken oder dauerhaft sperren;

    Diese Sanktionen kann WOCALS ohne vorherige Ankündigung und ohne Rücksprache mit dem Nutzer auch gegen dessen ausdrücklichen Willen verhängen.

  • WOCALS kann einen Nutzer endgültig von der Nutzung der Plattform und der Dienste ausschließen (endgültige Sperre), wenn er insbesondere
    1. im Bewertungssystem wiederholt negative Bewertungen erhalten hat und die Sperrung zur Wahrung der Interessen der anderen Nutzer geboten ist,
    2. wiederholt Inserate einstellt, die nicht die erforderlichen Mindestangaben enthalten,
    3. falsche Daten angegeben oder eine erforderliche Aktualisierung der Daten nicht vorgenommen hat,
    4. sein Nutzerkonto überträgt oder
    5. andere Nutzer oder WOCALS in erheblichem Maße schädigt, insbesondere Leistungen von WOCALS missbraucht.
  • Eine endgültige Sperre ist auch dann möglich, wenn ein anderer wichtiger Grund vorliegt.
  • Nachdem ein Nutzer gesperrt wurde, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Nutzerkontos oder des Sobald ein Nutzer gesperrt wurde, darf sich dieser Nutzer nicht mit einem anderen Nutzerkonto anmelden oder sich neu registrieren.
  • Bereits abgeschlossene Mietverträge des Nutzers mit anderen Nutzern bleiben von einer Löschung oder Sperrung eines Nutzerkontos unberührt. Entsprechendes gilt für bereits fällige Ansprüche auf Zahlung der Vermittlungsgebühr gemäß Ziffer 19.

6. Einräumung von Nutzungsrechten

  • WOCALS räumt dem Nutzer ausschließlich zum Zwecke der Nutzung der Plattform und der Dienste im Umfang und nach Maßgabe der Nutzungsbedingungen für die Dauer des Nutzungsvertrags das örtlich unbeschränkte, widerrufliche, nicht-ausschließliche, nicht-unterlizenzierbare und nicht-übertragbare Recht ein, die Plattform zu nutzen. Eigentums- und Urheberrechte an der Plattform verbleiben ausschließlich bei WOCALS.
  • Der Nutzer räumt WOCALS das einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte, übertragbare und unterlizenzierbare Nutzungsrecht an den von ihm auf der Plattform eingestellten Inhalten ein. Hiervon erfasst ist insbesondere das Recht der Vervielfältigung, der Verbreitung, insbesondere in Form der Veröffentlichung und öffentlichen Zugänglichmachung sowie das Recht der Bearbeitung. WOCALS ist insbesondere berechtigt von den Nutzern eingestellte Inhalte auch an Drittanbieter (z.B. Social Media Plattformen) unterzulizenzieren und zu werbezwecken zu nutzen.
  • Der Nutzer garantiert, dass er Inhaber der übertragenen Rechte ist und dass es ihm möglich ist, die in Ziffer 2 genannten Rechte wirksam einzuräumen. Der Nutzer garantiert außerdem, dass die erstellten Inhalte keine Rechte Dritter verletzen, insbesondere Marken-, Wettbewerbs-, Urheber-, Eigentums- oder Persönlichkeitsrechte.

7. Verfügbarkeit

  • WOCALS bietet die Plattform unter Vorbehalt der Verfügbarkeit an. WOCALS bemüht sich, die Plattform stets zugänglich zu halten. Durch Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung oder Störungen können die Nutzungsmöglichkeiten eingeschränkt oder zeitweise unterbrochen werden. Dadurch kann es unter Umständen auch zu Datenverlusten kommen.
  • WOCALS ist berechtigt, die Plattform und Dienste jederzeit nach eigenem Ermessen ohne Ankündigung zu ändern, sofern die wesentliche Funktionalität der Plattform erhalten bleibt. WOCALS ist berechtigt die Plattform und Dienste jederzeit nach eigenem Ermessen mit vorheriger Ankündigung in wesentlichen Funktionen zu ändern oder einzustellen.

8. Widerruf des Nutzungsvertrages für Verbraucher

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (WOCALS Internet GmbH, Speditionsstraße 15a, 40221 Düsseldorf, info@wocals.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An WOCALS Internet GmbH, Speditionsstraße 15a, 40221 Düsseldorf, info@wocals.com:
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

9. Laufzeit und Kündigung des Nutzungsvertrags

  • Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
  • Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag jederzeit kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine E-Mail an info@wocals.com, eine schriftliche Mitteilung an WOCALS oder die Löschung des Nutzerkontos auf der Plattform.
  • WOCALS kann den Nutzungsvertrag ebenfalls jederzeit kündigen. Das Recht zur Sperrung eines Nutzerkontos nach Ziffer 5 bleibt hiervon unberührt.
  • Die Kündigung des Nutzungsvertrages berührt bereits abgeschlossene Mietverträge nicht. Im Falle einer Kündigung wird das Nutzerkonto so lange aufrecht erhalten, wie es für die Abwicklung der Mietverträge erforderlich ist. Nicht bestätigte Buchungsanfragen des Nutzers oder an den Nutzer werden automatisch storniert.
  • Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

10. Haftungsbeschränkungen

  • Vorbehaltlich der weiteren Regelungen dieser Ziffer 10 haftet WOCALS nur, wenn und soweit WOCALS, seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten, Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Falle des Schuldnerverzugs von WOCALS oder der von WOCALS zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung sowie im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) haftet WOCALS jedoch für jedes eigene schuldhafte Verhalten oder das seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf.
  • Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von WOCALS, seiner gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten, Mitarbeiter oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, ist die Haftung von WOCALS der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
  • Die in den vorstehenden Ziffern 1 und 10.2 geregelten Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Falle der Übernahme ausdrücklicher Garantien, bei Ansprüchen wegen fehlender zugesicherter Eigenschaften und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen. Die in Ziffer 10.2 geregelten Haftungsbeschränkungen gelten ferner im Falle eines Schuldnerverzugs von WOCALS nicht für Ansprüche auf Verzugszinsen, auf die Verzugspauschale gemäß § 288 Abs. 5 BGB sowie auf Ersatz des Verzugsschadens, der in den Rechtsverfolgungskosten begründet ist.
  • Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von den Regelungen dieser Ziffer 10 unberührt.

11. Freistellung

  • Der Nutzer stellt WOCALS von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts- und Persönlichkeitsrechtsverletzungen, die gegen WOCALS in Zusammenhang mit der Ausübung der vertragsgegenständlichen Rechte gemäß Ziffer 6.2 erhoben werden sollten, auf erstes Anfordern hin frei. Der Nutzer ist verpflichtet, auch unbegründete Ansprüche Dritter im Hinblick auf die oben genannten Rechte abzuwehren. Dem Nutzer bekannt werdende Beeinträchtigungen der vertragsgegenständlichen Rechte hat dieser WOCALS unverzüglich mitzuteilen. WOCALS ist berechtigt aber nicht verpflichtet, selbst geeignete Maßnahmen zur Abwehr von Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung seiner Rechte vorzunehmen. Eigene Maßnahmen des Nutzers hat dieser im Vorwege mit WOCALS abzustimmen. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz der Kosten, die WOCALS durch eine Rechtsverfolgung/ -verteidigung entstehen bzw. entstanden sind. Davon unberührt bleiben weitergehenden Schadensersatzansprüche von WOCALS. Soweit WOCALS die Rechtsverletzung selbst zu vertreten hat, sind Ansprüche gegen den Nutzer ausgeschlossen.

12. Ausschluss fremder AGB; Sprache, Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Außergerichtliche Streitbeilegung

  • Die Geltung allgemeiner Vertrags- oder Geschäftsbedingungen der Nutzer wird ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt auch dann, wenn WOCALS den Bedingungen des Nutzers nicht ausdrücklich widersprochen hat und/oder Leistungen widerspruchslos
  • Die Vertragssprache ist Deutsch. Im Falle unterschiedlicher Auslegung der von WOCALS zur Verfügung gestellten Texte dieser Nutzungsbedingungen in deutscher und englischer Sprache ist die deutsche Fassung maßgeblich.
  • Diese Nutzungsbedingungen und der darin geregelte Nutzungsvertrag unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Ist der Nutzer ein Kaufmann im Sinne des Handelsrechts, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, dann ist der Sitz von WOCALS der ausschließliche Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit den Nutzungsbedingungen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.
  • Gegenüber Unternehmern im Sinne des § 14 Abs. 1 BGB ist Erfüllungsort der Sitz von WOCALS.

13. Änderung dieser Nutzungsbedingungen, Salvatorische Klausel

  • Änderungen dieser Nutzungsbedingungen bedürfen der Textform. Nebenabreden bestehen nicht.
  • WOCALS behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, die Änderung ist für den Nutzer nicht zumutbar. WOCALS wird den Nutzer über Änderungen der Nutzungsbedingungen unverzüglich per E-Mail benachrichtigen. Widersprichst der Nutzer der Geltung der geänderten Nutzungsbedingungen nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Empfang der geänderten Nutzungsbedingungen, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als vom Nutzer angenommen.

Besondere Bedingungen für die Nutzung der Dienste

14. Einstellung eines Apartments, Mindestinhalt, Änderungsverfahren

  • Nach erfolgreicher Registrierung gemäß Ziffer 4 kann der inserierende Nutzer Inserate für Apartments einstellen. Zur Erstellung eines Inserates müssen Pflichtangaben insbesondere zu Mietpreis, Nebenkosten, Standort des Apartments, Verfügbarkeit, Größe und Ausstattung des Apartments, Umsatzsteuer, Kautionszahlung vom inserierenden Nutzer eingegeben werden.
  • Der inserierende Nutzer hat die Möglichkeit freiwillig weitere Daten (B. Fotos des Apartments, Beschreibung der Infrastruktur) einzugeben.
  • Der inserierende Nutzer verpflichtet sich, die Daten in den Inserate wahrheitsgemäß anzugeben, sämtliche gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und nicht gegen Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte) zu verstoßen.
  • Der inserierende Nutzer verpflichtet sich, über den in dem Inserat angegebenen Gesamtpreis hinaus keine weiteren Nebenkosten, Gebühren, Provisionen oder ähnliche Forderungen gegenüber dem suchenden Nutzer geltend zu machen. Der inserierende Nutzer weist alle im Zusammenhang mit dem zukünftigen Mietvertrag entstehenden Kosten transparent im Inserat aus.
  • Nach Einstellung des Inserates auf die Plattform kann das Inserat nachträglich verändert werden. Im Falle einer Änderung gilt die Änderung nur bezüglich zeitlich darauf folgender Buchungsanfragen und hat keinerlei Auswirkung auf bereits bestehende Reservierungen oder zuvor beim inserierenden Nutzer eingegangene Buchungsanfragen.

15. Reservierungs- und Buchungsprozess

  • Für das Zustandekommen einer Reservierung ist eine vorherige Buchungsanfrage bezogen auf das jeweilige Apartment durch den suchenden Nutzer auf der Plattform erforderlich.
  • Das Inserat des inserierenden Nutzers auf der Plattform ist kein Angebot im rechtlichen Sinne des § 145 BGB.
  • Ein nach Ziffer 4 dieser Vereinbarung registrierter suchender Nutzer kann über die Plattform beim inserierenden Nutzer eine Verfügbarkeitsanfrage über den Button „Kostenlos anfragen“ stellen (nachfolgend "Verfügbarkeitsanfrage"). Diese gilt beim inserierenden Nutzer als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots (invitatio ad offerendum).
  • Der inserierende Nutzer bearbeitet die Verfügbarkeitsanfragen der suchenden Nutzer in der Reihenfolge ihres Eingangs.
  • Der inserierende Nutzer kann anschließend innerhalb von 48 Stunden nach Zugang der Verfügbarkeitsanfrage entscheiden, ob er dem suchenden Nutzer im betreffenden Zeitraum das Apartment vermieten möchte, durch die Betätigung des Buttons „Anfrage akzeptieren“. Hierdurch unterbreitet der inserierende Nutzer dem suchenden Nutzer ein rechtsverbindliches Angebot. Dieses Angebot ist gerichtet auf die Verpflichtung zum späteren Abschluss eines Mietvertrages über das im Inserat beschriebene Apartment zu den dort genannten Konditionen.
  • Wenn der inserierende Nutzer nicht innerhalb von 48 Stunden nach Zugang der Verfügbarkeitsanfrage des suchenden Nutzers eine Buchungsanfrage abgibt gilt die Verfügbarkeitsanfrage als abgelehnt.
  • WOCALS prüft nicht, ob für einen ganz oder teilweise überschneidenden Zeitraum seitens des inserierenden Nutzers bereits eine Buchungsanfrage abgegeben worden ist. Das Risiko, einzelne Apartments im gleichen Zeitraum doppelt einem oder verschiedenen suchenden Nutzern zuzusagen, trägt alleine der inserierende Nutzer.
  • Der suchende Nutzer nimmt die Buchungsanfrage mit Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig buchen“ an. Mit der Annahme verpflichtet sich der suchende Nutzer zum späteren Abschluss eines Mietvertrages über das im Inserat beschriebene Apartment zu den genannten Konditionen. Hierdurch kommt die verbindliche Buchung zu Stande und der inserierende Nutzer reserviert das Apartment zu den genannten Konditionen exklusiv für den vereinbarten Zeitraum für den suchenden Nutzer.
  • Wenn der suchende Nutzer nicht innerhalb von 48 Stunden nach Zugang der Buchungsanfrage die Buchungsanfrage gem. Ziffer 8 dieser Bedingungen annimmt, so gilt die Buchungsanfrage automatisch als abgelehnt, wenn nicht der suchende Nutzer zuvor den inserierenden Nutzer um eine Verlängerung der Angebotsfrist gebeten und die Nutzer sich auf eine längere Angebotslaufzeit verständigt haben.
  • Mit erfolgreicher Buchung gem. Ziffer 8 dieser Bedingungen ist der inserierende Nutzer verpflichtet mit dem suchenden Nutzer zu den Bedingungen der Buchungsanfrage einen rechtswirksamen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen.
  • Spätestens nach Zustandekommen der Buchung nach Ziffer 8 dieser Vereinbarung stellt WOCALS den Nutzern die sich ggf. hinter den Nutzernamen der Plattform verbergenden Namen und Adressen der Nutzer zum Zwecke der Ausfertigung des Vertrags zur Verfügung.

16. Wichtige Hinweise

  • Eine Überprüfung der von den Nutzern bei und nach der Anmeldung hinterlegten Daten führt WOCALS grundsätzlich nicht durch. Trotz verschiedenartiger Sicherheitsvorkehrungen ist es daher nicht ausgeschlossen, dass für ein Nutzerkonto falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden. Jeder Nutzer hat sich deshalb selbst von der Identität seines Vertragspartners zu überzeugen.
  • Die Nutzer sind ferner selbst dafür verantwortlich, vor dem Abschluss einer Buchung den vollständigen Inhalt eines Inserates auf der Plattform einzusehen, wenn der Vertragsschluss über die App in mobilen Empfangsgeräten (z.B. Smartphones) oder in Softwareapplikationen von Dritten erfolgt.
  • Der inserierende Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass beim Abschluss von Mietverträgen Widerrufsrechte in Betracht kommen, hinsichtlich derer er gegebenenfalls den suchenden Nutzer zu belehren hat.

17. Zusätzliche Leistungen für den suchenden Nutzer

  • Der suchende Nutzer hat die Möglichkeit zusätzlich vordefinierte Dienstleistungen (z.B. Reinigungsservice, Versicherungen, Wäscheservice) (nachfolgend "Serviceleistungen") von Drittanbietern (nachfolgend "Drittanbieter") zu buchen. Der suchende Nutzer kann diese Dienstleistungen mit der Buchungsanfrage auswählen. Die ausgewählten Dienstleistungen sind mit der Buchung verbindlich zwischen dem suchenden Nutzer und dem Drittanbieter vereinbart.
  • WOCALS wird selbst nicht Vertragspartner des ausschließlich zwischen dem suchenden Nutzern und dem Drittanbieter geschlossenen Vertrages über die Erbringung der jeweiligen Serviceleistungen. Die Erfüllung des Vertrages für die Serviceleistungen erfolgt ausschließlich durch den Drittanbieter und den suchenden Nutzer.
  • Die Zahlung der Vergütung für die Serviceleistungen erfolgt außerhalb der Plattform und ist gesondert zwischen dem suchenden Nutzer und dem Drittanbieter zu vereinbaren. Ziffer 19 findet auf die Serviceleistungen keine Anwendung.

18. Steuern, Versicherung

  • WOCALS wird selbst nicht Vertragspartner des ausschließlich zwischen den Nutzern zu schließenden Mietvertrages. Soweit die entgeltliche Vermietung von Apartments zu Einkünften des inserierenden Nutzers führt, die der Besteuerung unterliegen, ist dieser verpflichtet, für eine ordnungsgemäße Versteuerung der Einkünfte Sorge zu tragen.
  • WOCALS unterhält keine Versicherung für eventuelle Pflichtverletzungen der Nutzer im Hinblick auf die Buchung oder den späteren Mietvertrag.

19. Vermittlungsgebühr, Buchungsgebühr

  • Sowohl die Registrierung auf der Plattform wie auch das Einstellen von Inseraten auf der Plattform als auch die Einsichtnahme der eingestellten Inserate sind für alle Nutzer kostenfrei.
  • WOCALS verlangt für den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages gemäß Ziffer 8 dieser Nutzungsbedingungen eine Gebühr vom inserierenden Nutzer (nachfolgend "Buchungsgebühr").
  • Die Höhe der Buchungsgebühr wird dem inserierenden Nutzer bei Einstellung des Inserates und vor Abgabe der Buchungsanfrage angezeigt. Sie entsteht für jeden erfolgreich durchgeführten Buchungsprozess gem. Ziffer 15.8 auf der Plattform.
  • WOCALS ist berechtigt, die Höhe der Buchungsgebühren jederzeit zu ändern. Eine Änderung der Preisliste hat keinen Einfluss auf die Gebühren, die im Zusammenhang mit vor der Änderung der Preisliste erfolgreich abgeschlossenen Buchungen bereits entstanden sind oder die im Hinblick auf vor Änderung der Preisliste eingestellte Inserate nach Änderung der Preisliste noch entstehen. Es gilt der jeweils gültige Preis zur Zeit der Einstellung des Inserats.
  • Kommt es nach erfolgreicher Buchung gemäß Ziffer 8 dieser Vereinbarung später nicht zum Abschluss eines Mietvertrages zwischen den Nutzern, entfällt die Buchungsgebühr deshalb nicht. WOCALS hat seine ihm dem inserierenden Nutzer gegenüber obliegende Leistung durch Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages erfüllt, durch entsprechende Mitteilung an den inserierenden Nutzer, dass der suchende Nutzer seine Buchungsanfrage annimmt.

20. Zahlungsmodalitäten im Zusammenhang mit dem Mietvertrag

  • Der inserierende Nutzer ist alleiniger Schuldner der Buchungsgebühr.
  • Die Buchungsgebühr ist ausschließlich unter Verwendung der von WOCALS auf der Plattform angegeben Zahlungsmittel zu
  • WOCALS behält sich vor, einzelne Zahlungsarten gegenüber ausgewählten Nutzern auszuschließen, soweit aufgrund begründeter Anhaltspunkte eine Rücklastschrift bzw. Stornierung der Zahlung oder eine unzureichende Deckung des zu belastenden Bankkontos zu befürchten ist.
  • Um eine möglichst problemlose Zahlungsabwicklung zu erreichen, ist es unabdingbar, dass der Nutzer richtige und vollständige Kontoinformationen angibt sowie eintretende Veränderungen dieser WOCALS unmittelbar mitteilt, indem er die Kontoinformationen in seinem Nutzerkonto

21. Exklusivität und Umgehung

  • Nutzern ist es insbesondere untersagt, die unter Ziffer 19 geregelte Buchungsgebühr und Ziffer 20 geregelten Zahlungsmodalitäten zu umgehen. Sollten Nutzer außerhalb der Plattform eine Buchung oder einen Mietvertrag in Bezug auf eines der auf der Plattform eingestellten Apartments schließen, welcher über die Plattform angebahnt wurde, (nachfolgend "Umgehung"), so besteht gleichwohl der Anspruch von WOCALS auf Zahlung der Vermittlungsgebühr. Diese werden im Falle einer Umgehung von suchendem Nutzer und inserierenden Nutzer gesamtschuldnerisch zur Zahlung an WOCALS geschuldet. Keine Umgehung stellt die Zahlungsabwicklung zwischen suchendem Nutzer und inserierendem Nutzer außerhalb des Regelungsbereichs von Ziffer 20
  • Jeder Nutzer verpflichtet sich, unaufgefordert WOCALS über solche Buchungen und Mietverträge Auskunft zu erteilen, die zwischen Nutzern, die durch die Plattform bekanntgemacht wurden, im Hinblick auf Apartments außerhalb der Plattform geschlossen wurden, die auf der Plattform beworben wurden oder beworben werden.

22. Keine Haftungsregulierung durch WOCALS

  • WOCALS ist nicht verpflichtet Streitigkeiten oder Schadensersatzansprüche der Nutzer untereinander zu regeln, oder an deren Beilegung oder Lösung mitzuwirken.

23. Abbildungen und Symbolbilder

  • Die auf der Plattform bereitgestellten Fotos, Designs und sonstige Abbildungen, dienen lediglich der Veranschaulichung und sind Symbolbilder. Die Dienste und Apartments können von den Darstellungen auf der Plattform abweichen.

24. Bewertungssystem

  • Zur Stärkung des Nutzervertrauens und um Störer frühzeitig auszumachen, richtet WOCALS ein Bewertungssystem (z.B. mit der Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen oder Sternebewertungen abzugeben) Die Bewertungen werden von WOCALS zunächst nicht überprüft und können unzutreffend oder irreführend sein.
  • Wird nach erfolgreicher Buchung ein Mietvertrag geschlossen und wenigstens teilweise durchgeführt, so haben suchende Nutzer Gelegenheit, nach Beendigung des Mietvertrages die Apartments zu bewerten.
  • Die suchenden Nutzer sind verpflichtet, in den abgegebenen Bewertungen ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu machen und die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Die von den suchenden Nutzern abgegebenen Bewertungen müssen sachlich gehalten sein und dürfen keine Schmähkritik enthalten.
  • Gibt der suchende Nutzer eine Bewertung ab, ist WOCALS berechtigt diese Bewertung auf allen Bereichen und Unterseiten der Plattform mit Namen und falls vorhanden dem Profilfoto des suchenden Nutzers anzuzeigen. Eine Pflicht zur Anzeige der Bewertung besteht für WOCALS nicht.
  • WOCALS ist berechtigt die Bewertung jederzeit und ohne Rücksprache mit dem suchenden Nutzer von der Plattform zu entfernen.

25. Bekanntgabe von persönlichen Daten

  • WOCALS ist berechtigt, die vom inserierten Nutzer angegebenen Informationen im Inserat (z.B. Fotos, Mietpreis, Größe, Ausstattung, Mietvertragsentwurf) auf der Plattform zu veröffentlichen. WOCALS ist berechtigt, durch WOCALS nach eigenem Ermessen ausgewählte Inserate deutlich hervorgehoben auf der Startseite oder in anderen bevorzugt erreichbaren Bereichen der Plattform zu platzieren.

26. Allgemeine Grundsätze; keine Nutzung von Kontaktdaten; Schlussbestimmungen

  • Die Nutzer sind verpflichtet, bei der Nutzung der Plattform und der Dienste von WOCALS die geltenden Gesetze zu befolgen. Es liegt in der eigenen Verantwortung eines jeden Nutzers sicherzustellen, dass seine Inserate, angegebenen Daten und Inhalte rechtmäßig sind und keine Rechte Dritter verletzen. Insbesondere dürfen die verwendeten Bilder Rechte Dritter nicht verletzen.
  • Die Nutzer sind selbst dafür verantwortlich, auf der Plattform einsehbare und von WOCALS gespeicherte Informationen, die sie zu Zwecken der Beweissicherung, Buchführung benötigen, auf einem von WOCALS unabhängigen Speichermedium zu archivieren.
  • Die Nutzer dürfen Adressen, Kontaktdaten und E-Mail-Adressen, die sie durch die Nutzung der Plattform und der Dienste erhalten haben, für keine anderen Zwecke nutzen, als für die vertragliche und vorvertragliche Kommunikation auf der Plattform und die Abwicklung des Mietvertrages. Insbesondere ist es verboten, diese Daten weiterzuverkaufen oder sie für die Zusendung von Werbung zu nutzen, es sei denn, der jeweilige Nutzer hat diesem ausdrücklich vorher zugestimmt.
  • WOCALS ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesen Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

Stand: September 2017

Diese Website verwendet Cookies um deine Besuchererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.